interior mujer d432c2a4 a2d0 4da7 8b94 7748e1794dae

Wie man sich für das richtige Damen-Baselayer entscheidet

Viele Bekleidungsartikel im Radsportsegment eignen sich für beide Geschlechter, doch es gibt auch viele körperliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Daher brauchen Radsportlerinnen, die auf der Suche nach den besten Rad-Baselayern sind, welche sich perfekt an die weibliche Silhouette anpassen, ein speziell für sie entwickeltes Produkt. Baselayer sind so konzipiert, dass sie dank ihrer optimalen Atmungsaktivität die Körpertemperatur regulieren. Und sie bestehen aus Materialien, die Schweiß und Feuchtigkeit abtransportieren und unsere Haut trocken halten.

Im ersten Absatz wurden bereits zwei der vier Schlüsselfaktoren zur Auswahl des richtigen Baselayers genannt:

  • Passform
  • Materialien
  • Ärmeltyp
  • Wichtige Details und Verarbeitung 

Passform

Damen-Baselayer haben eine spezielle Schnittform, die auf unsere Kurven abgestimmt ist. Wenn man keine große Brust hat und sehr schlank ist, ist ein Unisex-Baselayer vielleicht in Ordnung, doch ungeachtet des Brust- und Hüftumfangs bietet ein Damen-Baselayer immer mehr Komfort und Bewegungsfreiheit.

Die richtige Größe ist entscheidend. Damengrößen fallen kleiner aus als Unisex-Größen. Wenn du zwischen zwei Größen liegst, entscheide dich für die kleinere, da das Material sehr elastisch ist. Es lässt sich leicht dehnen und an deinen Körper anpassen. 

amazonas base layer women lifestyle estudio 02

Eine gute Passform und die richtige Größe sind nicht nur wichtig, damit das Baselayer seine Aufgabe erfüllen kann. Sie sind auch wichtig, damit das Kleidungsstück unter Trägerhose, Radtrikot oder Jacke keine Falten wirft oder sich zusammenknäult. Das ist unbequem, kann zu Scheuerstellen führen und sieht schlicht nicht gut aus.

Materialien

Hinsichtlich der Materialien gibt es keinen Unterschied zwischen Damen- und Herrenmodellen. In unserem Leitfaden für Radsport-Baselayers haben wir dir bereits die drei wichtigsten Optionen vorgestellt:

  • Synthetikfasern entweder mit oder ohne antibakterieller und geruchshemmender Wirkung. Sie trocknen recht schnell.
  • Merinowolle. Natürliches Gewebe mit antibakteriellen Eigenschaften. Es braucht länger, um zu trocknen.
  • Gemisch aus Merinowolle und Synthetikfasern. Besonders gute Passform, leicht und schnelltrocknend.

In Sirokos Damenbaselayer-Kollektion findest du Modelle der ersten beiden Typen: 100% Merinowolle oder Synthetikfasern (Polyester und Elasthan).

Nutzen wir die Gelegenheit, um eine Frage zu beantworten, die vielen Frauen und Männern auf der Zunge brennt:

Kratzen Baselayer aus Merinowolle?

Nein, auch wenn sie zu 100 % aus Merinowolle bestehen, werden sie deine Haut nicht reizen oder für Juckreiz sorgen. Der Grund dafür ist, dass Merinowolle im Gegensatz zu anderen Wollfasern sehr fein und dünn ist. Der durchschnittliche Merinowollestrang hat einen Durchmesser von 16,5 bis 24 Mikron (je nach Genetik, Ernährung, Klima usw.). Normale Schafswolle kann doppelt so dick sein und ein menschliches Haar hat etwa 30 Mikron.

srx pro team base layer women lifestyle estudio 02

Da die Merinofasern so fein und dünn sind, sind sie auch sehr flexibel und passen sich sanft an unsere Haut an. Aus diesem Grund verursachen sie keinen Juckreiz; ganz im Gegenteil, sie sind weich und fühlen sich sehr angenehm an.

Ärmeltyp

Oberkörper und Arme von Männern sind anders geformt als bei Frauen, daher sind die Ärmelgrößen bei Damen-Baselayern logischerweise kleiner.

In Sachen Ärmellänge unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Baselayer-Typen:

  • Langärmelig
  • Kurzärmelig
  • Ärmellos

Hier die vier gängigsten Kombinationen aus Material und Ärmellänge:

  • Ärmellose Baselayer aus synthetischem Mesh-Gewebe.
  • Kurzärmelige Baselayer aus synthetischem Mesh-Gewebe.
  • Kurzärmelige Baselayer aus Merinowolle oder Merinowolle + Kunstfasermischung.
  • Langärmelige Baselayer aus Merinowolle oder Merinowolle + Kunstfasermischung

Die Typen eins, drei und vier findest du in Sirokos Radsportbaselayer-Kollektionen für Damen (und Herren).

Wichtige Details und Verarbeitung

Diese zusätzlichen Eigenschaften machen wirklich einen Unterschied. Beginnen wir mit den Nähten: Es sollten so wenige wie möglich sein, sie müssen flach sein, außen liegen und sich an Stellen befinden, an denen sie nicht stören oder scheuern.

Ein tiefer, runder Halsausschnitt ist optimal für Sommer-Baselayer, so blitzt unter dem Trikot nichts hervor. Bei Baselayern aus Merinowolle ist der Halsausschnitt etwas höher; er reicht bis knapp über das Schlüsselbein und bietet so zusätzlichen Schutz.

Egal, für welche Ärmellänge du dich entscheidest, achte darauf, dass dein Baselayer von Achselhöhle bis Schlüsselbein eine diagonale Naht und damit so genannte Raglanärmel aufweist. Raglanärmel garantieren eine hohe Bewegungsfreiheit und passen sich beim Fahren besser an die Position der Arme an.

Jetzt, da du weißt, wie du das richtige Damen-Baselayer findest, wirf doch einen Blick auf unseren Leitfaden für Radsport-Baselayers; Dort erfährst du, wann du zu welchem Modell greifen solltest und wie du dein Baselayer je nach Jahreszeit, Wetterlage und eigener Temperaturempfindlichkeit mit kurz- oder langärmeligen Trikots, Radwesten oder Winterjacken kombinieren kannst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.