bicis

10 preiswerte Premium-Rennräder für 2022

Du möchtest dir ein neues Premium-Rennrad kaufen und dein Budget liegt zwischen 5.000 und 8.000 Euro? Hier stellen wir dir 10 Markenmodelle mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis vor.

Canyon Endurace CF SLX

image

In der Kategorie Endurance 2022 sind das CF SLX Sram Red eTap AXS  (7.699 €) oben und das CF SLX Dura-Ace di2 12v (7.779 €) unten die beiden Topmodelle des deutschen Herstellers. Beide Modelle verfügen über Powermeter, die gleichen DT Swiss ERC 1100 Dicut Laufräder und hauseigene Komponenten, hinzu kommt ein sehr leichter Rahmen. Insgesamt kommen beide Räder in der Größe M auf ein Gesamtgewicht von 6,7 kg (Sram) und 6,88 kg (Shimano).

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Deutschen ist kaum zu übertreffen. Wenn du auf der Suche nach einem sehr hochwertigen, leichten, komfortablen und vielseitigen Rad bist, das sowohl auf Schotter als auch in den Bergen zu Hause ist, dann schlag zu. Entscheide dich für eines der beiden Endurace CF SLX Modelle, mit ihnen wirst du jede Sekunde im Sattel genießen. Beide Modelle kommen mit einer 6-Jahres-Garantie und können in Raten gezahlt werden. Und wenn du Glück hast und dein Favorit gerade auf Lager ist, gehört er vielleicht schon in ein paar Tagen bei dir.

Ribble Ultra SL R – Hero

Kommen wir nun zu einem echten UFO unter den Fahrrädern. Und hier ist der Name Programm: Denn das Rad sieht nicht nur aus wie ein Raumschiff, sondern soll auch mit hohem Tempo durch die Luft “sausen”. Um eine vollkommene Harmonie zwischen Fahrrad und Fahrer zu erreichen, hat die britische Marke jedes einzelne Detail durchdacht und sorgfältig konzipiert. Bei diesem Rad strömt die Luft nicht nur, sie pusht den Fahrer auch.

image 1

Das Hero Modell ist das Topmodell der Serie. Es kostet 7.447 € (6.332,50 £) und ist mit Shimano Dura-Ace di2 12v (ohne Powermeter), ENVE Laufrädern mit 65er Felgentiefe, Schwalbe Tubeless-Reifen und Selle Italia Sattel ausgestattet. In Größe M kommt das Rad auf ein Gesamtgewicht von 7,8 kg.  

MMR Adrenaline SL

image 3

Die Marke aus dem nordspanischen Asturien ist international nicht sehr bekannt, aber ihre beiden Adrenaline SL Topmodelle sind mit einem Powermeter, DT Swiss ERC 1400 Laufrädern mit 45er Felgentiefe, FSA Komponenten und einem Selle Italia Sattel ausgestattet. Die Preise liegen zwischen 7.299 € (Shimano Dura-Ace di2 12v) und 7.699 € (Sram Red eTap AXS 12v). Hier bekommt man als Kunde ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vitus ZX 1 EVO CRX

image 4

Ein weiteres Aero-Bike von den britischen Inseln, nur nicht ganz so auffällig wie das Ribble. Vitus’ Premiummodell ist das ZX 1 EVO CRX mit Sram Red eTap AXS 12v, Reynolds AR58/62 DB Laufrädern, Vision Metron 5D ACR Integrated Lenker-Vorbaueinheit sowie hauseigenen Komponenten. In der Größe M kommt das Rad auf ein Gesamtgewicht von 7,9 kg, preislich liegt es bei 7.399 € bzw. 5.399 £. 

Cube Litening und Cube Agree

Einer der deutschen Hersteller mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sowohl die Litening (mehr Aero) als auch die Agree Serie (weniger Aero und mehr Endurance) bieten Topmodelle zu einem sehr attraktiven Preis. 

image 5

Insbesondere das Agree C:62 SLT. Ein Fahrrad, das zum Preis von lediglich 5.949 € mit Shimano Dura-Ace di2 12v, Mavic Cosmic SL 45 Laufrädern und Continental GP 5000 Reifen ausgestattet ist. Die übrigen Komponenten stammen von Cube selbst und bringen das Rad auf ein Gesamtgewicht von 7,3 kg. 

image 6

Das Cube Litening C:68X SLT ist mit Shimano Dura-Ace di2 12v, Newmen Advanced SL R.50/65 Streem Laufrädern und Schwalbe Pro One Tubeless-Reifen ausgestattet. Es kommt auf ein Gesamtgewicht von 7,4 kg und liegt preislich bei 7.399 €. 

image 7

Das Litening C:68X SL ist mit Sram Red eTap AXS 12v, Mavic Cosmic SL 45 Laufrädern und den gleichen Reifen sowie Komponenten wie das Vorgängermodell ausgestattet. Es kommt auf ein Gesamtgewicht von 7,6 kg und kostet 7.199 €.

Lapierre Xelius SL 9.0

image 2

Der französische Hersteller hat sein “Kletterer”-Modell unter Beibehaltung der für Xelius so typischen Ästhetik auf den neuesten Stand gebracht und Kabel und Mäntel in den Rahmen integriert. Das Rad ist mit der neuen 12-Gang Dura-Ace di2, Lapierre Laufrädern mit 42er Felgentiefe und ansonsten, bis auf Fizik Sattel und Continental GP 5000S Reifen, mit hauseigenen Komponenten ausgestattet. Listenpreis: 7.399 €.

Rose Reveal Six Disc

image 3

Rose ist eine weitere deutsche Marke, die für ihr tolles Preis-Leistungsverhältnis bekannt ist. Das Six Disc Modell ist mit Sram Red eTap AXS und ansonsten, bis auf Ritchey Lenker und Schwalbe Reifen, mit hauseigenen Komponenten ausgestattet. Das alles zusammen mit einem ultraleichten Carbonrahmen, der das Rad bei Größe 57 auf ein Gesamtgewicht von 7,1 kg bringt. Der Preis liegt bei 6.699 €.

Massi Arrow und Massi Team

image 8

Die 2022er Topmodelle der Marke aus dem spanischen Katalonien sind zu einem sehr attraktiven Preis erhältlich. Sowohl das Arrow (Aero) als auch das Team (Kletterer) sind mit der kompletten Shimano Dura-Ace di2 12v Gruppe ausgestattet, verfügen über Carbonrahmen und Gabel mit interner Kabelführung. Alle anderen Komponenten mit Ausnahme des FSA Vorbaus stammen von Massi selbst. Der Listenpreis beträgt 6.999 € für das Arrow und 5.999 € für das Team.

Dare VSRu

image 4


Wir haben unsere Liste mit einem deutschen Hersteller im Direktvertrieb begonnen und werden sie mit einer norwegischen B2C-Marke abschließen: Dare. Ihr Aero Topmodell ist ein echter Hingucker. Und auf der Liste das einzige Rad mit Shimano Dura-Ace di2 11-Gang Schaltwerk. Es ist mit DT Swiss PRC 1400 Spline Laufrädern mit 65er Felgentiefe ausgestattet und bis auf den Selle Italia Sattel und die Vittoria Corsa Reifen stammen sämtliche Komponenten von Dare selbst. Hier kannst du für etwas mehr als 5.400 € etwas “Made in Norway” probieren, das ausnahmsweise mal nichts mit Lachs zu tun hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.