impermeable chica

Siroko J2 Regenjacken: Schutz beim Radfahren im Regen

Will man bei schlechtem Wetter weiter in die Pedale treten, sollte man besser eine wasserfeste Jacke wie Sirokos J2 zur Hand haben. Sie ist nicht nur darauf ausgelegt, bei Regen oder auf nassen Straßen trocken zu halten, sondern einen auf langen Abfahrten außerdem vor kühlem Wind und Kaltluft zu schützen.

Es gibt spezielle Modelle für Herren und Damen. Sie fungieren als die dritte, wasserfeste Lage, über die wir in unserem Artikel Wie Man Im Winter Seine Körpermitte Schützt gesprochen haben. Kombiniert man sie richtig mit Base- und Midlayer, kann die J2 das ganze Jahr über bei unterschiedlichsten Temperaturen und Wetterbedingungen getragen werden. Die Tatsache, dass Sirokos J2 Jacken packbar sowie kompakt sind und man sie für den Fall der Fälle” immer in der Trikot- oder Jackentasche bei sich haben kann, lässt sie so unglaublich vielseitig und nützlich werden.  

Material

Die J2 Regenjacken bestehen aus 100 % Nylon und verfügen über eine wasserabweisende Außenbeschichtung sowie über eine Innenmembran aus Polyurethan. Diese lässt die Jacke bis zu einer Wassersäule von 10.000 mm wasserdicht werden.

image

“Nylon, der Stoff, aus dem Damenstrumpfhosen gemacht sind?”, ist man da geneigt zu fragen. Ja, in der Tat. Und dazu noch ballistisches Nylon, ein außerordentlich robustes Gewebe, eines der im Sportbekleidungssegment am häufigsten eingesetzten Hauptmaterialien. Von seinem Ursprung her und auch in molekularer Hinsicht ist Nylon nicht “wasserdicht”. Wasserfest wird es erst durch die eingesetzten Produktionstechniken und Außenbeschichtungen.

Schnitt und Design

Die J2 Damenjacken sind anders geschnitten als die Herrenjacken. Dies sorgt für eine bessere Anpassung an die weibliche und männliche Körperform. Als Frau eine Herrenregenjacke zu tragen oder umgekehrt, ist nicht empfehlenswert, da das verwendete Material nicht gerade elastisch ist. Sollte sich Frau oder Mann jedoch für ein Herren- oder Damenmodell interessieren, dann rät es sich, die eigenen Körpermaße zu nehmen und sich an der jeweiligen Größentabelle zu orientieren.

Wie immer lautet unsere Empfehlung, dass jeder Radsportler, egal ob Mann oder Frau, vor dem Kauf unbedingt die eigenen Körpermaße nehmen und sich an der jeweiligen Größentabelle orientieren sollte.

image 1

Die Jackenärmel sind so gestaltet, dass die Arme auch beim Griff an den Lenker vollkommen bedeckt bleiben. Die Ärmelbündchen sind mit einem hochelastischen Gummiband versehen, das das An- und Ausziehen der Jacke ermöglicht, gleichzeitig aber auch perfekten Sitz an den Handgelenken garantiert und so verhindert, dass Wasser eindringen kann.

Der Rückenteil ist länger als üblich geschnitten, um den gesamten unteren Rücken und das Gesäß vor dem Spritzwasser der Räder zu schützen. Der Vorderteil ist etwas kürzer gehalten, um zu verhindern, dass der Stoff während der Fahrt Falten bildet oder stört, weil er im Fahrtwind flattert. Allerdings möchten wir betonen, dass Regenjacken nicht unbedingt das beste Kleidungsstück sind, wenn es darum geht, den eigenen Luftwiderstandsbeiwert zu optimieren.

Kragen und Taille

image 2

Der Kragen ist hochgestellt, um zusätzlichen Schutz zu bieten und Wasser fernzuhalten. Welchen Sinn hat schließlich der Einsatz wasserdichten Materials, wenn von oben Regen eindringen kann?

Die Regenjacke kann locker getragen oder am Saum mit einem elastischen Kordelzug enger gestellt werden. So kann sie nicht nur an die Vorlieben jedes Radsportlers angepasst werden, sondern sie erfüllt zugleich zwei weitere Zwecke:

  1. Bessere Wärmeisolierung oder Luftzirkulation. Wenn wir verhindern wollen, dass Luft eindringt, ziehen wir den Kordelzug einfach fest und wenn wir etwas Luft hereinlassen wollen, lockern wir ihn. 
  2. Leichterer Zugang zu den Taschen von Trikot oder Winterjacke. Um eine gute Wasserfestigkeit zu erreichen und unnötige Öffnungen und Lücken zu vermeiden, haben unsere J2 Jacken keine eigenen Taschen und keine extra Schlitze, welche den Zugriff auf die Taschen der darunter liegenden Kleidungsstücke ermöglichen. Hier kommt der elastische Kordelzug ins Spiel. Wenn man ihn lockert, kann man unter die Regenjacke fassen oder sie hochziehen und sich einen Riegel oder ein Gel schnappen. 
image 3

Versiegelter Zipper und versiegelte Nähte

Wasser bahnt sich seinen Weg durch jeden noch so kleinen Spalt. Deshalb sollten bei einer guten Regenjacke sowohl Reißverschluss als auch Nähte versiegelt sein. So wie bei Sirokos J2.    

Reflektierende Details und Lasercut-Perforationen

Reflektierende Details sind immer wichtig, noch wichtiger aber sind sie bei wasserfester Kleidung, da diese oft dann zum Einsatz kommt, wenn kaum die Sonne scheint und die Lichtverhältnisse schlecht sind. Sämtliche J2 Modelle verfügen über reflektierende Details am unteren und oberen Rückenbereich sowie auf dem Frontlogo. Wenn dir eine hohe Sichtbarkeit besonders wichtig ist, dann schau dir gerne unsere fluoreszierenden Damen– und Herrenmodelle an.

image 4

Für eine bessere Luftzirkulation sind unsere Regenjacken im Achselbereich perforiert. So kann der Wasserdampf, der durch die eigene Körperwärme entsteht, nicht kondensieren.

Reinigung 

Nylon ist ein widerstandsfähiges Material, die wasserabweisende Außenbeschichtung hingegen ist nicht so langlebig. Aus diesem Grund solltest du deine Regenjacke richtig pflegen und reinigen. Wir empfehlen, die J2 per Hand zu waschen, vor allem, wenn sie Schlamm- und Sandrückstände aufweist.

Klar, wenn man nach einer Regentour nach Hause kommt, will man als Erstes unter die heiße Dusche. Nutze die Gelegenheit und dusche dich in voller Montur. Auf diese Weise kannst du deine Kleidung beim Ausziehen waschen oder zumindest grobe Verschmutzungen entfernen. Bis auf deine Regenjacke muss zwar vielleicht doch noch alles in die Waschmaschine, doch wenn sie sauber ist, musst du nur noch überschüssiges Wasser ausschütteln und kannst sie trocknen lassen. Auf diese Weise kannst du die Lebensdauer der Außenbeschichtung am besten verlängern. Und sollte die Jacke ihre wasserabweisenden Eigenschaften verlieren, kannst du diese mit einem der vielen auf dem Markt erhältlichen Imprägniermittel wiederherstellen.

Jetzt weißt du alles über unsere Siroko J2 Jacken. Mit ihnen bekommst du ein packbares und kompaktes wasserfestes Kleidungsstück, das du öfter brauchen wirst, als du denkst und das du besser immer in der Tasche haben solltest. Vor allem dann, wenn du gerne losradelst, ohne vorher die Wettervorhersage zu checken oder du gerne darauf setzt, dass das Gewitter sich schon verzogen haben wird. Oder aber wenn du Regen und Schlamm als Radsportler gerne live erlebst und dich nicht bloß damit begnügen möchtest, dir eine Schlammschlacht wie beim Paris-Roubaix 2021 von der Couch aus anzuschauen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Empfohlene Artikel